Ergebnisse Input aus 5 Disziplinen Johanna Seibt

Johanna Seibt

Johanna Seibt
Mit den Mitteln und Begriffen der Prozessphilosophie stellt Dr. Seibt Grundfragen der zeitlichen Organisation von Veränderung neu, z. B. die Frage nach Anfang und Ende eines Prozesses und der Vielfalt von Prozessgestalten. Von hier ausgehend wirft sie die Frage auf, wer an der Definition des Prozesses beteiligt ist. Die Lösung sieht sie in einer "Ethik der Interaktion", die explizit die Frage nach der Verantwortung in der Zusammenarbeit und damit auch für das Zeitmuster der Zusammenarbeit stellt.

mehr...


zur Person

Johanna Seibt, Ph.D., PD Dr. habil, studierte Philosophie in Deutschland und USA, nach dem Ph.D. (Universität Pittsburgh) Professorin für Philosophie an der University of Texas at Austin (1990-2000). Leitet z.Z. „Denmark's International Master’s Program in Philosphy“ an der Universität Aarhus und ist Privat-Dozentin an der Universität Konstanz.

zum Seitenanfang
Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR


Die Zeit
Druckversion