Ergebnisse Input aus 5 Disziplinen Stefan Voigt

Stefan Voigt

Stefan
Voigt
Durch die institutionenökonomische Brille betrachtet Prof. Stefan Voigt unterschiedliche Zeitkulturen als eine Folge der unterschiedlichen Zeithorizonte der beteiligten Akteure, Geber und Empfänger, und der in ihren Institutionen verankerten Fristigkeiten. Ein zentrales Konzept ist dabei die Gegenwartspräferenz, d.h. die Frage inwiefern gegenwärtige Erträge zugunsten künftig erwarteter Erträge aufgegeben werden.

mehr...


zur Person

Prof. Dr. Stefan Voigt, geb. 1962, studierte in Freiburg/Br. und war zu Gastbesuchen an verschiedenen US-Universitäten. 1997 habilitierte er über ökonomische Erklärungen konstitutionellen Wandels. Von 2000 bis 2002 Professor in Bochum und seitdem auf dem Lehrstuhl für Allgemeine Wirtschaftspolitik in Kassel. Prof. Voigt arbeitet zur Neuen Institutionenökonomik (NIÖ).

zum Seitenanfang
Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR


Die Zeit
Druckversion